>

Dienstag, 11. Juni 2019

Dark Love: Dich darf ich nicht begehren









Autor: Estelle Maskame
Preis:  Kindle Editon 4,99€ / Broschiert 9,99€
Gelesen: Buch
Seitenanzahl: 464
Meine Wertung: 3 Krönchen
Band: 1
Verlag: Heyne/ Anschauen auf Verlag/Amazon
Bild/Textquelle:  Amazon



Sommer, Sonne und der Glamour von L. A.: das umwerfende Setting einer überwältigenden ersten großen Liebe!

Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …



Ich muss sagen das ich auf Grund der Bekanntheit dieses Buch anscheinend zu hohe Erwartungen hatte. Der flüssige Schreibstil war gut, allerdings stellenweise wirklich zu detailliert was für viele langatmige Stellen gesorgt hat sodass ich manchmal quer gelesen habe.

Die Protagonistin sowie auch die Nebencharaktere waren gut beschrieben, allerdings war Eden nicht mein Fall. Man könnte fast meinen ihr neuer Freundeskreis war 18 und sie war 10. Sie hat sich teilweise wirklich einfach kindisch und naiv benommen und das Taylor davon genervt war konnte ich richtig gut nachvollziehen. Klar sie kannte die Welt in L.A nicht aber diese ständigen Bevormundungen gegenüber Taylor waren einfach ein bisschen Too much. Sorry...

Zum Beispiel als ihre Freunde ihr diese eine Sehenswürdigkeit zeigen wollten war ihre erste Frage: > "Darf man das"? Wir können da ja nicht einfach so hinauf spazieren! bla.bla.bla<  Ständig kam sowas von ihr und ich persönlich kann mit solchen Prota's nichts anfangen und hoffe dass es in den Folgeteilen nicht so weiter geht.



Für mich ist es eine tolle Lektüre für zwischendurch mit wenig Spannung aber mit Unterhaltungswert. Nur hatte ich nach dem Ende nicht das Bedürfnis dass ich gleich anschließend die Folgeteile lesen muss. Ich werde den nächsten Teil auf jeden Fall lesen aber wann kann ich aus jetziger Sicht noch nicht sagen .
,




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.