Mittwoch, 22. März 2017

Purpurmond



Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: PAN (1. März 2012)
ISBN-10: 3426283662
ISBN-13: 978-3426283660
Autor: Heike Eva Schmidt
Preis: Geb. Ausgabe: 14,33€ / Kindle Edition: 12,99€











Hexe, Hexe, du sollst brennen,
mit dem Kopf nach unten hängen.
Teufelslieder sollst du singen,
bis die Flammen dich umringen. 
Hexe, Hexe, du sollst sterben, 
mit deiner Asche den Himmel färben.



Bamberg 1632 - Höhepunkt der Hexenverfolgung und Cat aus der Gegenwart steckt mittendrin.....

Die 17-Jährige Caitlin zieht mit ihren Eltern nach Bamberg. Dort besucht sie eine neue Schule, wo sie eine Außenseiterin ist. Die Mädchen die sie fies behandeln laden sie eines Tages zu einer Party in das alte Drudenhaus ein. Cat sagt zu, nichts Ahnend dass es ihr Leben für immer verändern wird. Sie findet einen alten Halsreif im Gemäuer und legt ihn sich um, dann wird ohnmächtig erwacht im  Bamberg des 17. Jahrhunderts wieder….

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Cat & Dorothea geschrieben .
Cat ist ein wirklich sympathisches junges Mädchen dass nicht auf den Mund gefallen ist, was in der Vergangenheit natürlich auch oft zu dem ein oder anderen Fauxpas führt. Ihre Vergleiche zwischen den Zeiten brachten mich sehr oft zum schmunzeln.
Aber auch Dorothea, Daniel und Jakob sind liebenswürdige Charaktere.
Das Buch ist allgemein von sehr viel Gefühlen geprägt und ich habe mit Cat & Dorothea mitgelitten aber auch viel gelacht.
Die Autorin schreibt so fesselnd und anschaulich, dass ich von einer Gefühlswelt in die nächste geriet.
Als ich anfing zu lesen hatte ich natürlich schon eine Idee im Kopf wie das Buch verlaufen wird. Umso verblüffter war ich, als die überraschende Wendung kam. Das Thema mit der Hexenverfolgung fand ich wahnsinnig spannen zumal ja auch geschichtliche Aufzeichnungen existieren, die Heike Eva Schmidt aber ein bisschen abgewandelt hat. Am Ende des Buches erklärt die Autorin auch ganz genau, was Sie nun verändert hat.
Wer Zeitreisen & Hexen mag, wird dieses Buch lieben <3 Sehr Spannend und gut recherchiert.

,,Ich würde Jahrtausende lang die Sterne durchwandern,
in allen Formen mich kleiden,
in allen Sprachen des Lebens,
um dir einmal wieder zu begegnen.“








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Seitenaufrufe