>

Mittwoch, 21. Februar 2018

[Blogtour] Eonvár - Zwischen den Welten



Hallo meine Lieben und Herzlich Willkommen zum ersten Tag unserer Blogtour  "Eonvár - Zwischen den Welten" von Kat Rupin.
Ich habe heute die Ehre die Tour zu eröffnen. Den Tourplan findet ihr am Ende des Beitrages. Warum ich euch das sage? Nun ja, am Ende gibt es auch wieder etwas zu gewinnen ;) Wie das Gewinnspiel läuft, erfährt ihr ebenfalls zum Schluss. Mein Thema ist heute die Buchvorstellung und eine persönliche Ansicht zum Kernthema. So aber nun endlich zu meinem Beitrag =)












Autor: Kat Rupin
Preis: TB 14,90€ / Kindle Editon 4,99€
Seitenanzahl: 330
ISBN: 978-3946955047
Bände: Einzelband
Verlag: Zeilengold Verlag  Will ich mir holen!









Durch einen Unfall in ihrer Kindheit, sitzt die taffe Elisa im Rollstuhl. Mittlerweile ist sie Erwachsen und hat sich mit ihrem neuen Leben arrangiert, doch plötzlich taucht ihr bester Freund Gabriel aus Kindertagen bei ihr auf – und mit ihm die Chance, in einer magischen Welt voller Abenteuer zu leben. Gar nicht so leicht für Elise, denn wenn sie sich dazu entschließt mit Gabriel mit zu gehen, muss sie ihr irdisches Leben hinter sich lassen. Aber kann sie das so einfacht? Kann sie einfach auf die Uni pfeifen? Ihre beste Freundin Lucy im Stich lassen und ihren Job kündigen? Elisa ist der Ansicht, dass sie das  nicht kann und so beginnt sie ein gefährliches Spiel zwischen zwei Welten. Wie lange wird sie das schaffen? Kann es doch noch gut ausgehen? Muss sie sich wirklich entscheiden? Wenn ja, für was wird sie sich entscheiden? Können sie und die anderen mit den Konsequenzen leben? All das sind Fragen mit denen sich Elisa beschäftigen muss und dann ist da ja auch noch Gabriel...

Bildquelle: Kat Rupin

Was würde ich an Elisa's Stelle machen?

Puh, gar nicht so leicht, da ich mir ehrlich gesagt das Leben im Rollstuhl nicht wirklich vorstellen kann. Allerdings glaube ich, wenn ich die Wahl zwischen ein normales Leben mit Rollstuhl und ein gesundes Leben als Hexe hätte, würde ich mich für letzteres Entscheiden, auch wenn das bedeutet meine beste Freundin hinter mir zu lassen, denn sie ist ja nicht alleine. 
Warum? 
Ganz einfach, weil ich zu den abenteuerlustigen Menschen
 gehöre und ich finde, dass das Leben viel zu kurz ist um sich solch eine Chance entgehen zu lassen, auch wenn die fremde Welt vermutlich einige Gefahren mit sich bringt. Noch dazu weis ich, dass meine beste Freundin hinter meiner Entscheidung stehen würde :)


Wie könnt ihr mit machen? Beantwortet mir einfach folgende Gewinnspielfrage auf dem Blog oder unter dem Facbookpost!
Am Ende jedes Blogtourbeitrages [Tourplan unten] seht ihr eine Frage. Diese Frage einfach beantworten und Lose sammeln! Insgesamt gibt es also 5 Lose! 


Gewinnspielfrage:

Wie schaut das den bei euch aus? Für was würdet ihr euch entscheiden?


Teilnahmebedingungen findet ihr HIER

Das Gewinnspiel läuft bis 26.2.18 um 23:59 Uhr.

Tourplan:


21.02. - Eonvár - ein ungewöhnliches Buch
bei Denise von Books of Fantasy

22.02. - Elisa - eine besondere Protagonistin
bei Desiree von Romantic Bookfan

23.02. - Die zauberhafte Welt von Eonvár

24.02. - Ein Ausflug nach Eonvár
bei Sandy von Büchermomente

25.02. - Autorentalk mit Kat Rupin

 Die Gewinner werden zeitnah auf der Agenturseite bekannt gegeben





Kommentare:

  1. Guten Morgen! :)

    Erst einmal Toller Einblick der Neugierg macht und ich muss sagen, ich würde auch versuchen auf beiden Welten zu Leben. :)
    Ich wäre da auch zweigeteilt, zum einen wegen dem was ich kenne und garantiert vermissen würde, wie meine Freunde und Familie und zum anderen die Aussicht mit meinem Liebsten zusammen zu sein. Also probieren geht über studieren würd ich sagen. ;)

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde versuchen mich mit beiden welten zu arangieren und mit zu leben!
    Auch wenn ich jeweils auf WAS VERZICHTEN MÜSSTE WÜRDE ICH ES EINFACH versuchen wollen,denn es wäre ja auch nen wundervolles Abenteuer für mich!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    danke für den ersten Einblick ins Buch. Dieser war sehr informativ und hat mir sehr gefallen. :)

    Ich würde versuchen in beiden Welten zu leben, denn irgendwie wäre dies ein spannendes und aufregendes Leben für mich und da würde ich dieses "Doppelleben" gerne in Kauf nehmen. Auch wenn das bedeutet ich müsse, wenn ich in Welt 1 lebe auf etwas aus der zweiten Welt verzichten, dann müsste ich mich halt damit arangieren und wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm ich glaube ich würde mich für das gesunde Leben als Hexe entscheiden, ich bin kein Mensch für hin und her und zwischen den Dingen stehen und so ein Leben im Rollstuhl, kann man wenn keine Alternative da ist und das auch gut, aber Hexe sein ist doch nicht schlecht!!!

    AntwortenLöschen
  5. Achso sorry und natürlich danke für den Einblick, hat mich neugierig gemacht und bin gespannt was noch kommt ❤

    AntwortenLöschen
  6. Puh. Das ist eine richtig schwere Frage. Ich wüsste nicht, ob ich alles hinter mir lassen könnte. Ich würde wohl auch versuchen zwischen den beiden Welten zurechtzukommen.

    AntwortenLöschen
  7. puuhhh nee also so komplett alles im stich lassen könnte ich nicht. Wenigstens meine Familie und meinen Liebsten würde ich gerne mitnehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht aber nicht :) Deshalb heißt es ja sie muss sich entscheiden :D

      Löschen
  8. Huhu,
    Danke für den schönen Beitrag und den Einblick ins Buch, er macht echt richtig neugierig.
    Die Frage ist schwer und ich würde es wohl auch versuchen wie Elisa in beiden Welten zu leben, über Konsequenzen macht man sich da erst mal keine Gedanken. Wenn ich natürlich in der anderen Welt wieder laufen könnte würde mir die Entscheidung sicher leichter fallen.

    LG manu

    AntwortenLöschen
  9. Pff echt schwere Entscheidung. Ein Leben im Rollstuhl ist unvorstellbar für jemanden der nicht betroffen ist. Ich hab ne Freundin welche seit fast 15 Jahren ihr Leben in so einem Ding verbringen muss. Für mich ist sie die stärkste Frau was ich kenne.
    Ich selbst würde damit nicht leben können und somit würde ich mich für gesund entscheiden.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    lieben Dank für den ersten Einblick in die Story. Spontan musste ich an den Film Avatar denken, in welchem auch ein an den Rollstuhl gefesselter es genießt, sich wieder bewegen zu können. Doch scheint die Zweitwelt hier real zu sein, oder? Ich kann mich nur bedingt in das Leben eines Rollstuhlfahreres hineinversetzen, befürchte jedoch, dass man vielen Hürden ausgesetzt ist, selbst menschlicher Natur. Daher würde ich wohl auch erstmal das andere Leben freudig bevorzugen - und anschließend etwas genauer hinsehen, was die Vor- und Nachteile beider Welten sind.
    LG Christina P.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    ich würde das Abenteuer in der neuen Welt antreten und mir den Rückzug offen halten.

    LG Elias

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde mich für die Erde entscheiden, denn hier sind alle meine Freunde und meine Familie und die könnte ich nicht zurück lassen.
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen!

    Kennst du schon unsere Gruppe für Blogtouren auf Facebook? Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir verlinken dort alle aktuellen Blogtouren mit den Beiträgen, es laufen ja immer so viele, da verpasst man leicht etwas ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  14. Hallo! Puh schwere frage! Aber Wenn meine kinder nicht wären, denn die würde ich natürlich niemals zurück lassen, sehe es so wie du! Denn ein leben im Rollstuhl ist sicherlich hart und nicht einfach! Lg

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.