Sonntag, 21. Mai 2017

Sandra Berger


Hallo Sandra, erstmal Herzlich Willkommen und Danke das du dich meinen Fragen stellst =)
Sandra Berger

Möchtest Du Dich uns bitte kurz vorstellen?

Sehr gerne. 😊 Ich bin 37 Jahre alt und wohne mit Mann und Kind in der Schweiz.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich habe bereits als 6-jährige begonnen, Geschichten zu schreiben und habe das auch alle die Jahre weiterhin gemacht. Veröffentlicht habe ich allerdings erst vor zwei Jahren.

Welche Bücher sind von dir bisher erschienen? Beschreibe sie uns kurz.

Bis jetzt sind zwei Bücher von mir erschienen: Transformation am Feuersee, welches für den Deutschen Phantastik Preis in der Kategorie „Bestes Deutsches Debüt“ nominiert war, und die die Fortsetzung „Transformation im Flammenmeer.“

Das erste Band handelt um Caroline, die nach dem Tod der Mutter zu ihrem Vater ziehen muss. Dort kommt sie in eine neue Schule, welche aber sehr eigenartig ist. Die Farbe der Türen ändern täglich und es scheint, als würden die Mitschüler etwas vor ihr verbergen. Zu guter Letzt muss Caroline mit Ben, er sie aus unerklärlichen Gründen hasst, eine Projektarbeit machen. Neugierig wie sie ist, versucht sie hinter das Geheimnis zu kommen, doch als sie es herausfindet, ändert das ihr Leben schlagartig.

Das zweite Band handelt von Caro, welche von wiederkehrenden Albträumen, in den sie von einem ihr unbekannten Jungen ins Flammenmeer geworfen wird. Als sie auf einer Party Arthur kennenlernt, explodieren in ihr tausend Gefühle gleichzeitig. Doch sie versteht es nicht, denn sie ist diesem Jungen noch nie begegnet. Er versucht sie von sich wegzuschieben, denn die Nähe zu ihm ist für Caro gefährlich, ja sogar tödlich. Je mehr sie versucht herauszufinden, je mehr verwickelt sie sich in das Ganze, bis sie irgendwann nicht mehr weiß was nun wirklich die Realität ist und was Fantasie.

Woran arbeitest du gerade?

Der Roman an der ich gerade schreibe ist auch eine mystisch-romantische Geschichte, beinhaltet aber auch teilweise ganz leichte Gruselelemente.

Wo schreibst Du am liebsten und wie können wir uns Dich dabei vorstellen?

Am liebsten schreibe ich am Esstisch im Wintergarten, mit Sicht in den Garten. Etwa zu trinken darf natürlich auch nicht fehlen. In den wenigsten Fällen läuft Musik. Ich mag es lieber still, denn so kann ich mich besser konzentrieren.

Wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?

Konstruktive Kritik ist immer gut, denn die hilft einem sich zu verbessern. Kritik bei der man merkt, dass Neid dahinter steckt gibt es auch – wenn auch sehr wenig, aber die lasse ich so stehen.

Du bist ja als Indie-Autorin tätig, also ohne Verlag – wie kam es dazu? Hast Du Dich bewusst gegen die Arbeit mit den Verlagen entschieden?

Beim meinem Debüt hatte ich einige Verlage angeschrieben und absagen gekriegt. Die Option es selber zu verlegen war aber schon zu Beginn in meinem Kopf. Als dann die Absagen kamen, habe ich nicht mehr weiter einen Verlag gesucht und selber verlegt. Beim zweiten Buch habe ich dann auch gleich selbst verlegt. Das neueste Buch wird dann aber bei einem Verlag erscheinen.

Wie ist dir die Idee zu „Transformation am Feuersee/Flammenmeer“ gekommen?

Bei mir sind es meistens zwei Komponente die zu einer Idee führen. Entweder habe ich einen Gedankenblitz oder dann träume ich eine Szene der Geschichte, welche ich dann niederschreibe. Bei Feuersee/Flammenmeer hatte ich beide mal einen Gedankenblitz. Das ist oft das erste Kapitel, woraus sich dann eine komplette Geschichte entwickelt.

Wie lange hast Du an der Reihe geschrieben?

Bei beiden hatte ich ungefähr je ½ Jahr bis es fertig fürs Lektorat war.

Wird es noch weitere Bände geben?

Man soll ja niemals nie sagen, doch ich denke, es wird kein weiteres Band geben.

Wer darf Deine Bücher als Erstes lesen? Familie, Freunde oder vielleicht auch Fremde?

Meist ist es die Lektorin, oder dann ein, zwei Testleser.

Wie sieht Dein ganz normaler Alltag aus?

Da ich kleine Kinder habe, ist der Alltag ganz normal; Kochen, Haushalt, um Kinder kümmern, vielleicht mal Garten arbeiten und am Abend dann schreiben

Was sind deine Hobbies?

Neben lesen (was bei Autoren ja meist normal ist 😊), mache ich auch noch Kung fu. Sonst gehe ich sehr gerne auch mal in ein Musical oder Konzert.

Hast du ein Lieblingsbuch?

Nein, kein Lieblingsbuch, dafür zwei Lieblingsfilme: Zurück in die Zukunft und Indiana Jones.

Wenn du eine Reise wo du dir das Land selber aussuchen könntest, geschenkt bekommen würdest, wo würde es dich dann hinziehen?

Ganz klar nach Hawaii. Die Landschaft dort sieht einfach traumhaft aus.

Hast Du ein Lebensmotto?

Nein habe ich nicht, aber ich versuche auch im Schlechten das Positive zu sehen.

Auf welchen Events kann man dich dieses Jahr (2017) antreffen?

Man konnte mich an der Fantasy Basel Ende April/Anfangs Mai 2017 antreffen, wo ich eine Lesung hatte. Sonst habe ich bis jetzt keine Events geplant dieses Jahr.

Möchtest Du Deinen und meinen Lesern noch etwas mitteilen?

Ich finde es super, dass mich meine Leser so unterstützen, denn das motiviert einem umso mehr zu schreiben. Ich bin jetzt nicht so der Typ der vielen Worte, daher möchte ich einfach allen Lesern ein großes „DANKE“ sagen. 😊

Buchvorstellung: Transformation im Flammenmeer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Seitenaufrufe