Sonntag, 18. Juni 2017

Jaqueline Mercedes



Hallo Jaqueline und Herzlich Willkommen, danke das du dich meinem kleinen Verhör unterziehst.
Zu Jaquelines Seite

Bitte stell dich doch mal kurz vor : 

Hallo zusammen, als erstes möchte ich euch sagen das ich mich sehr freuen hier zu sein 😊 Ich finde es immer äußerst spannend neue Blogs und Leser kennen zu lernen. Nun kurz zu meiner Person. Ich heiße Jaqueline Mercedes, bin 23 Jahre alt und komme aus NRW. Neben meinem Brotjob schreibe ich leidenschaftlich gerne Bücher, lese, liebe die Natur und zocke. (In jedem steckt ein kleiner Nerd ;) ) 
Ich hoffe sehr, dass euch dieses Interview interessieren wird ebenso meine Bücher.
Lehnt euch zurück und lest in Ruhe. 
Ganz liebe Grüße 
Jaqueline

Wie bist Du zum Schreiben gekommen, und wie ist es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches gekommen?

Geschrieben habe ich eigentlich schon mein ganzes Leben lang. Als kleines Mädchen Geschichten über Bären, Kurzgeschichten bis hin zu meinem ersten „Roman“. Die Veröffentlichung meines ersten Buches Grimms Island war eine sehr spannende Zeit. Ich probiere gerne neues aus, lerne gerne dazu und war am Anfang vollkommen überfordert. Aber mit der Zeit wurde es besser und jetzt liebe es eine Indie Autorin zu sein.   

Da du bisher schon 13 Bücher veröffentlicht hast (Liste findet ihr unten) , würde ich gerne wissen ob du das schreiben Hauptberuflich machst?

Nein, ich arbeite Vollzeit im Büro und schreibe in meiner Freizeit. Ich glaube nicht, dass es in den nächsten Jahren anders laufen wird- außer mir gelingt ein nächster Harry Potter ;) Vom Schreiben zu leben ist sehr schwer und jeder Autor/in hat meinen vollsten Respekt der dies schafft. 

Was macht deinen Schreibstil aus?

Das Chaos, die offene und oft zynische Art. Ich versuche immer etwas von mir selber und meinem losen Mundwerk in meine Bücher fließen zu lassen. 

Woran arbeitest du gerade?

An nichts- im Moment lege ich eine Schreibpause ein. Zwischendurch kümmere ich mich um die nächste Veröffentlichung die für September angesetzt ist. Meine Märchenadaption „Lippen so rot wie Blut.“

Was darf bei dir, wenn du schreibst nicht fehlen?

Eindeutig mein Notizbuch, ohne dieses kann ich nicht schreiben. 

Wann kommen dir die meisten Ideen zum schreiben?

Die meisten Ideen kommen mir in der Bahn, auf dem Weg nach Hause oder zur Arbeit. Dort kann ich vollkommen entspannen und meinen Gedanken freien Lauf lassen. 

Du bist ja (bis auf das Buch Drachenglas) als Indie-Autorin tätig, also ohne Verlag – wie kam es dazu? Hast Du Dich bewusst gegen die Arbeit mit den Verlagen entschieden? 

Nein, mein Traum war es stets bei einem großen Verlag zu landen. Alleine durch meine Ausbildung zur Buchhändlerin habe ich die Liebe zum Verlag entwickelt und diese besteht bis heute. Dennoch ist die Branche hart und Verlage müssen bei den etlichen Einsendungen schauen welches Buch in ihr Programm passt. Bisher hatte ich kein Glück, aber ich bereue keineswegs die Entscheidung meine Bücher als Indie Autorin rausgebracht zu haben. Diese Freiheit alles selber entscheiden zu dürfen, sich weiter zu entwickeln, neue Dinge auszuprobieren gefällt mir sehr. Ich glaube kaum, dass ich als Verlagsautorin je versucht hätte ein eigenes Cover zu gestalten.

Inwiefern hat sich Dein Leben verändert, seitdem du Autor/in bist?
Ich denke nicht sonderlich viel. Ich habe viel dazu gewonnen, an Erfahrungen, Selbstkritik und Dinge über meine Bücher. Vor allem aber hat sich mein Leben insofern verändert, dass ich viele nette Menschen kennen gelernt habe und mich immer wieder freue diese zu treffen. Mein Leben ist reicher an Freunden geworden. 
Welche Wünsche hast Du in Bezug auf Deine Bücher und Deine Arbeit für die kommenden Jahre?

Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch, mein Traum wäre es noch mehr Leser mit meinen Büchern zu erreichen und womöglich in den nächsten Jahren bei einem großen Verlag zu landen. Eine Lesung, das wäre schön 

Bist du ein Fan von Happy End’s oder darf es auch ruhig mal traurig Enden?

Oh an diesem Punkt werden einige meiner Vorableser schmunzeln müssen. Eigentlich bin ich ein großer Fan von Happy End´s, aber auch nur wenn diese zum Buch passen. Das erste Mal habe ich ein Ende geschrieben, welches überhaupt nicht mit einem „und sie leben glücklich bis an ihr Lebensende“ zu tun hat. Aber es passt zum Buch und deshalb liebe ich es. 
Für mich muss ein Buch nur richtig enden, egal ob es Gut oder Schlecht wird. 

Was meinst Du, wie viel von Dir selbst steckt in der Protagonistin Ash?

Eine Menge, ich habe ihr einiges von meinem Charakter abgegeben. Ihre leicht schräge Art Dinge Hals über Kopf zu entscheiden und immer mit vollem Herzen dabei zu sein. Trotzdem habe ich Ihren Charakter natürlich auch etwas Neues beigefügt, wie ihre Magie- sonst wäre es ja langweilig ;) 

Wie ist dir die Idee zu „Tierisch Verflucht“ gekommen?

Die Idee zu diesem Buch verdanke ich der süßen Katze Ash. Sie ist die Katze einer guten Freundin und hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Danach stand die Idee fest, ich wollte ein Buch schreiben in dem eine schwarze Katze eine große Rolle spielt. Nach einigen Überlegungen wurde aus Ash zwar eine Hexe und aus der Katze ihr Bruder, aber die Grundidee verdankte ich der süßen schwarzen Katze. <3 

Wie lange hast Du an diesem Buch geschrieben?

Tierisch verflucht ging mir so leicht von der Hand wie kein anderes Buch bisher. Ich habe nur knapp 3 Monate daran geschrieben und schon stand die Rohfassung fest. 

Was würdest Du tun, wenn Luce dich besuchen kommt?

Das würde spaßig werden. Luce ist ein ganz besonderer Mann, er hat eine sehr sanfte Seite an sich die mir gefällt. Sonst sind meine männlichen Hauptcharaktere meistens grimmiger und etwas stummer, aber Luce ist toll. Wenn er zu mir käme würde ich ihn herein bitten, etwas zu Essen machen und mich mit ihm unterhalten. Ich glaube, dass er eine Menge spannender Dinge zu erzählen hätte. 

Wenn du deinen ersten Roman nochmal schreiben könntest, würdest du etwas daran ändern?

Ohja und zwar alles! Meinen ersten Roman habe ich nie veröffentlicht, diesen haben auch nur sehr wenige Menschen lesen dürfen. Er wird auf meinem Server alt werden und niemals das Licht der Bücherwelt erblicken. 

Wenn du die Idee zu einer neuen Geschichte hast, schreibst du dann einfach darauf los oder planst du die Charaktere und den Verlauf der Geschichte zuerst? 

Dies ist sehr unterschiedlich. Die Grundidee schreibe ich immer auf, ebenso wie die Charaktere aussehen sollen, ihren Charakter, ihre Lebensweise und Merkmale. Meistens schreibe ich mir grobe Stichpunkte auf, was ich pro Kapitel schreiben möchte. Bei Tierisch verflucht aber habe ich einfach drauf los geschrieben ohne groß zu planen. Jedes Buch ist anders. 

Gibt es ein lustiges Erlebnis, dass dir als Autorin besonders im Kopf geblieben ist?

Ja eines ist mir im Kopf geblieben, bei einem meiner Romane habe ich jedes Mal den Namen der Protagonistin falsch geschrieben. Für ihren Namen gab es zwei verschiedene Schreibweise und ich wechselte nach Lust und Laune- der Fehler fiel erst meiner Beta Leserin auf. Danach hatte ich einiges an Arbeit vor mir und musste immer wieder über mich selber die Augen verdrehen- Dummheit ;) 

Was liest du selbst am liebesten?

Meine Lieblingsgenres sind ebenfalls Fantasy, Dystrophien und Märchenadaptionen. 

Wenn Du ein Tier sein könntest, welches?

Ich wäre gerne ein Vogel, fliegen zu können scheint mir so unglaublich spannend zu sein. Ich würde es sehr gerne mal ausprobieren. 

Was ist dein Lieblingsfilm?

Das 10te Königreich- ist zwar eine Serie aber ich hoffe es zählt. 

Was ist dein Lieblingsort?

Am Wasser <3 

Welches ist Deine persönliche „Sucht“?

DVDS, Bücher und Spiele. 
Möchtest Du Deinen und meinen Lesern noch etwas mitteilen?
Zum Schluss möchte ich euch für eure Unterstützung danken. Als ich anfing meine Bücher zu veröffentlichen war ich nur eine Autorin unter Millionen, ich hatte immer den Wunsch gehegt viele Leser mit meinen Büchern zu erreichen und zu begeistern. Durch euch habe ich den ersten Schritt geschafft und ich hoffe sehr, dass ihr mich weiterhin begleiten werdet.
Danke!

Bisher Erschienen:


Schattenreihe:

Schattenjägerin
Schattentreue
Schattenhoffnung
Mitternachtssonne
Schattenzwang
Fedra

Andere Werke: 

Grimms Island
Die Sieben
Blutfieber- Jägerin widerwillen
Tierisch verflucht

Drachenglas Trilogie:

Drachenglas- Verloren

Novellen:

Für Immer 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Seitenaufrufe