Sonntag, 7. Mai 2017

Drachenglas - Verloren

Bild: Amazon








Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Tagträumer Verlag
ISBN-10: 394684300X
ISBN-13: 978-3946843009
Autor: Jaqueline Mercedes
Preis: TB 12,99€ / Kindle Edition 4,10€


Danke Jaqueline für dieses tolle Rezensionsexemplar!
Als Runas Mutter starb, wollte sie sich einfach nur auf ihrem Lieblingsplatz, den Speicher verkriechen und entdeckte dabei den Eingang in die Parallelwelt Glass. Sie verliebte sich sofort in diese zauberhafte Welt. Da Runas Haare blau waren, fühlte sie sich niemals richtig heimisch, doch in Glass waren ihre Haare nichts seltenes. Nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihrer lieb gewonnenen Welt jedoch für immer den Rücken. Dachte sie zuminderst. 
Als ihr Freund aus Kindertagen plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und folgt ihm abermals nach Glass.
Das Buch wird aus verschiedenen Sichten erzählt, oft sogar parallel. Anfangs war es etwas verwirrend, jedoch fand ich dann doch schnell hinein. Ich liebe den leichten, flüssigen Schreibstil von Jaqueline. Man fliegt förmlich durch das Buch.

Auch wenn die Geschichte toll war, so konnte ich zu Runa keine richtige Beziehung aufbauen. Durch ihr Schicksalsschläge tat sie mir zwar leid, jedoch benahm sie sich wie ein kleines trotziges Kind das immer nur jammert. Ich saß wirklich oft da und fragte mich warum nur? Warum machst du dies/jenes?  Ich hoffe wirklich das sie in Band 2 noch eine andere Seite von sich zeigt und ich dann endlich ihre Handlungen besser verstehen kann.

Dian, Alex und Jade hingegen waren mir auf Anhieb sympatisch.
Die Story war wirklich gut,nicht einmal langweilig oder vorhersehbar. Auch für einige Überraschungen hat die Autorin hier gesorgt. Da es ein Auftakt mit einem Cliffhanger vom feinsten ist, blieben natürlich noch einige Fragen offen und ich freue mich schon die Antworten hoffentlich im nächsten Teil zu erhalten.

Einen kleine Kritikpunkt habe ich dennoch, ich wünsche mir bei Band 2 das die Autorin Glass noch detaillierter beschreibt.Mir war es einfach einen Tick zu wenig.
> Schönes Cover <
> guter Schreibstil <
> Tolle Geschichte <
> Klare Leseempfehlung < 






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Seitenaufrufe