>

Dienstag, 31. Oktober 2017

#3 Book Fight



Was ist das? 

AUTOREN treten gegeneinander mit ihren Büchern an. Ich stelle jedem die gleichen Fragen. Jetzt kommt IHR ins Spiel! Stimmt anhand der Fragen ab, welches Buch euch in diesem Fight mehr begeistern konnte. Sobald der Gewinner-Autor fest steht, wird unter ALLEN die für diesen Autor gestimmt haben, eine Überraschung verlost. Das können EBOOKSPRINTS oder GOODIEBAGS sein. Was es sein wird, erfahrt ihr aber erst wenn der Gewinner bekannt gegeben wird ;)
Es gibt nur EINE Regel: Ihr MÜSST euch für einen der Autoren entscheiden! 


Heute heißt es:



vs.

Viel Glück!










Um was geht es bei deinem Buch?

Sandra: 
Auf den ersten Blick geht es um den Vampir Dorian, der sich Hals über Kopf in die sterbliche Louisa verliebt, die allerdings gerade kein Interesse an einem Mann in ihrem Leben hat. Louisa verarbeitet einen sexuellen Übergriff, der sie mehr aus der Bahn geworfen hat, als sie sich eingestehen will. Sie driftet in eine Alkoholsucht ab und tut sich sehr schwer, Dorians Avancen anzunehmen und seine Hilfe zuzulassen.
Es geht also um viel mehr als „nur“ Vampire. Es geht um Ängste, Sucht, Freundschaft, Loyalität, Ehrlichkeit und Vertrauen – all die zwischenmenschlichen Dinge, die es einem manchmal so schwer im Leben machen. Sogar einem 600 Jahre alten Vampir, der meint, bereits alles gesehen und erlebt zu haben …

Anna: 
Wir begleiten ein junges Mädchen namens Luce. Sie will eigentlich nur eines: Die Schule beenden und ein selbstbestimmtes Leben im Kreise ihrer Familie führen. Doch eine alte Legende, die schwer wie ein Fluch auf ihrer Seele lastet, nimmt ihr jegliches Recht auf Entscheidung. Sie soll ihre Aufgabe erfüllen – sich für eine Seite entscheiden und das gewählte Rudel zum Sieg führen – danach wird ihr irdisches Leben enden. Etwaige Ablenkungen, wie etwa die erste große Liebe, sind nicht gestattet. Luce und Zane gehen trotzallem das Risiko einer Beziehung ein und müssen nun nicht nur einen Krieg führen, sondern auch um Luces Leben kämpfen. Denn stellt man sich gegen das Schicksal, hat man sich einen mächtigen Feind gemacht.

Warum sollte man dein Buch unbedingt lesen?

Sandra:
Wer Vampire mag, die nicht weichgespült sind, ist bei mir generell richtig. Wer sie nicht mag, sollte dennoch einen Blick riskieren, denn auch wenn es um Vampire geht, ist es eher das Setting, und die Liebe und das Abenteuer stehen im Vordergrund.

Anna:
Luce ist eine starke Protagonistin, die für sich selbst und vor allem für die Dinge die ihr wichtig sind einsteht. Trotz ihrer Bürde gibt sie nicht auf und kämpft mit dem Rudel und Zane gegen den Feind. Die spannende Handlung wird von der Liebesgeschichte ergänzt, welche mit einer unerwarteten Wendung das Leben der beiden näher an die Schwelle des Todes bringt.

Erzähl uns was über deine Hauptprotagonistin ?

Sandra:
Louisa ist eine junge Frau, deren Leben gerade etwas aus den Fugen geraten ist. Sie ist ein eher introvertierter, sanfter, aber doch eigenwilliger Charakter, arbeitet im Büro, geht gern mit ihrer besten Freundin Annie feiern, liest viel und ist ohnehin gern mit sich allein. Vor einiger Zeit wurde sie von einem aufdringlichen Verehrer in ihrer Wohnung überfallen und seitdem fehlt ihr der Halt im Leben. Sie wird von Angstzuständen und Panikattacken gequält und trinkt sich immer häufiger Mut an, um überhaupt das Haus verlassen zu können. In dieser Situation trifft sie auf Dorian, den für ihren Geschmack etwas zu sehr von sich überzeugten Vampir, der sie nicht besonders originell anbaggert.

Anna:
Luce ist ein 17-jähriges Mädchen mit einer dunklen Mähne und stechenden blauen Augen. Sie ist ruhig, hat keine tiefergehenden Freundschaften. Sie fühlt sich, als würde sie nicht dazugehören, als wäre sie kein Teil dieser Welt. Seit einiger Zeit bemerkt sie Veränderungen an ihrem Körper, ihre Sinne wirken geschärft, sie fühlt sich stärker. Da sie aber keine logische Erklärung dafür findet, ignoriert sie es gekonnt – bis die Alpträume beginnen. 

Mit welchen Herausforderungen/ Problemen wird sie zu kämpfen haben?

Sandra:
Die größte Herausforderung für jeden Suchtkranken ist es ja, sich seine Sucht einzugestehen. Erst dann kann ihm oder ihr geholfen werden. Damit tut sich Louisa sehr schwer.
Dann greift Dorian zu einigen Notlügen, die natürlich herauskommen und es Louisa zusätzlich schwer machen, sich auf ihn einzulassen. Jemandem zu vertrauen, ist ohnehin eine schwierige Sache, für Louisa seit diesem Überfall fast unmöglich.
Na ja, und dann ist Dorian ein Vampir, der sich in seiner Welt nicht gerade beliebt gemacht hat. In seinen 600 Jahren hat er sehr viele Vampire getötet und mit ihrem Blut auch ihre Fähigkeiten übernommen. Was manchen Vampiren nicht gefällt. Louisa gerät also in eine Welt, die noch weit mehr Gefahren birgt, als sie anfangs ahnt.

Anna:
Damit Luce ihren baldigen Tod verhindern kann, muss sie vor Ende des Krieges und somit vor Erfüllung ihrer Aufgabe einen Weg finden, sich von der Legende zu befreien. Weiters trägt sie eine große Verantwortung: Sie muss mithilfe ihrer Träume, die jedes Mal mit starken Schmerzen einhergehen, das gewählte Rudel zum Sieg führen und so den Schutz der Menschen wahren. Auch stellt sie sich mit dem Eingehen einer Beziehung mit Zane gegen das Schicksal – was schwere Konsequenzen mit sich bringt, die ihr die dringend benötigte Zeit rauben. 

In welcher Welt spielt deine Geschichte?

Sandra:
In einer Welt, in der Vampire unerkannt unter uns leben. Also unsere Welt zur heutigen Zeit. Dorians Riesenanwesen steht an der Küste von Südengland und ein Großteil der Geschichte findet in England statt, aber es geht auch nach Schottland und sogar nach Sizilien.
Anna:
Ich habe die Welt in der wir leben beibehalten, ihr aber durch die Existenz von Werwölfen etwas Mystisches verleihen. 

Zitate: 

Ich hatte Kriege erlebt, Frauen und selbst Kinder sterben sehen, Folter und Grausamkeiten gesehen und begangen, Menschen getötet, viele Menschen – auch Unschuldige. Nichts davon hatte mir schlaflose Tage bereitet. Eine Sterbliche namens Louisa schaffte es mit einem Blick.
(Dorian, Mächtiges Blut – Nachtahn 1)

Ein schriller Schrei schnitt durch die Luft und ich brauchte einige Sekunden, um zu erkennen, dass es meiner war. Das Brennen wurde immer intensiver, es brachte mich um den Verstand. Jede Faser meines Körpers konzentrierte sich auf die aufreißende Haut, die brechenden Knochen und die zerreißenden Muskeln. Ich fiel kraftlos auf die Knie. Meine Hand entglitt der meiner Mutter. Der Dunkle war noch immer in meinem Fleisch verbissen, er ließ nicht locker, als würde er Gefallen daran finden zu morden. Ich erkannte, dass das mein Ende war. Ich wusste seit Calvin mir von der Legende erzählt hatte, dass ich bald sterben würde, doch erst nach der Erfüllung meiner Aufgabe. Doch dieser Tod war nicht heldenhaft, wie ich ihn mir erhofft hatte, nein, er war sinnlos.
(Luce, Die Legende des Schattenmädchens)

Auch Euch danke ich, dass ihr bei meiner Aktion mit gemacht habt <3 

Jetzt seid IHR dran! Welches Buch hat im ersten Kampf überzeugt?
 Schreibt es mir entweder hier in den Kommentaren oder auch bei meinem Facebookpost!
Und denkt daran: Es kann leider nur einen Gewinner geben! Ich weis, es ist schwer, aber die Autoren wissen auf was sie sich da eingelassen haben ;) Teilnahmeschluss ist der 6.11.2017


Gewonnen hat: Sandra Florean

Kommentare:

  1. Beide Bücher hören sich sehr, spannend an, aber an dieser Stelle steht Sandra für mich vorne. Ich liebe Vampire einfach schon, seit ich ein Kind bin und diese Geschichte hört sich sehr, sehr gut an.

    AntwortenLöschen
  2. Leider habe ich noch keins der Bücher gelesen. Es hören sich beide toll an und die Autorinnen sind beide sehr sympathisch. Dennoch entscheide ich mich Sandra.

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.