>

Dienstag, 28. November 2017

#6 Book Fight

Was ist das? 

AUTOREN treten gegeneinander mit ihren Büchern an. Ich stelle jedem die gleichen Fragen. Jetzt kommt IHR ins Spiel! Stimmt anhand der Fragen ab, welches Buch euch in diesem Fight mehr begeistern konnte. Sobald der Gewinner-Autor fest steht, wird unter ALLEN die für diesen Autor gestimmt haben, eine Überraschung verlost. Das können EBOOKSPRINTS oder GOODIEBAGS sein. Was es sein wird, erfahrt ihr aber erst wenn der Gewinner bekannt gegeben wird ;)
Es gibt nur EINE Regel: Ihr MÜSST euch für einen der Autoren entscheiden! 


Heute heißt es:


Loredana Bursch
Monika Loerchner




vs.

Viel Glück!






Um was geht es bei deinem Buch?

Loredana:

Wie der Titel „Revenge of the Underworld“ sagt, wird es im Laufe der Geschichte um die Unterwelt und deren Unterweltler gehen. Das Wort Rache zieht sich durch die gesamte Trilogie und wird eine sehr wichtige Rolle spielen. Dabei werden die griechischen Gottheiten einen zentralen Punkt spielen.
Fernab davon, geht es in erster Linie um die 17-jährige Elaine Hampton, die das Ziel vor Augen hat, im nächsten Jahr aufs College zu gehen. Doch von jetzt auf gleich wird sie von seltsamen, unheimlichen Vorkommnissen eingeholt. Ihr Leben dreht sich um 360 Grad. Alles woran sie glaubt und was für sie eine Selbstverständlichkeit ist, ändert sich mit der Zeit.

Monika:
Um Freundschaft, Loyalität und Verrat. Um das, was wichtig ist. Und um eigene Verantwortung: Inwieweit sind wir Kinder unserer Zeit und Teil der Gesellschaft, in der wir leben und wo fängt Eigenverantwortung an? Was bestimmt unser Wesen?

Warum sollte man dein Buch unbedingt lesen?

Loredana:
„Die Erleuchtung“ bietet viel Abwechslung und einiges an Gefühlen: Liebe, Wut, Hass, Angst, Lügen und Intrigen. Bei meinen Figuren gibt es Ecken und Kanten. Jeder hat seine Schwächen und Stärken. Außerdem kann der Leser wegen der Ich-Form die Gefühle von Elaine hautnah miterleben.
Die griechische Mythologie wird neu dargestellt und die Götter in unserer jetzigen Zeit gepackt. Es entsteht eine spannende Mischung aus der modernen Welt zusammen mit den Göttern. Mir ist wichtig gewesen die Götter gegenüber der Sagen realistisch und detailgetreu darzustellen..

Monika:
Weil es anders ist. Neu. Außergewöhnlich. Niemand wird hier über einen "Love Interest" definiert. Es geht um eigene Entscheidungen, Dinge, die man mit sich selbst ausmachen muss. Weil es spannend ist. Weil es Missstände unserer Gesellschaft aufzeigt, ohne belehren zu wollen. Weil es Spaß macht.

Erzähl uns was über deine Hauptprotagonistin ?

Loredana:
Elaine Hampton ist eine 17 jährige junge Frau aus England. Sie ist groß gewachsen, aber nicht gerstenschlank. Der Umzug in ein kleines Dorf stellt ihr überhaupt keine Problem in den Weg - denn sie hat ganz andere. Obwohl sie sehr taff, stur, etwas ernst und entschlossen ist, plagen sie ihre selbsternannten Halluzinationen. Sie sieht grauenhafte, fremde Momente, die sogar manchmal zur Realität werden. Aber selbst davon lässt Elaine sich nicht runterkriegen. Sie ist eine zielstrebige und optimistische Persönlichkeit.

Monika:
Meine Hauptprotagonistin heißt Helena und ist zu Beginn 16 Jahre alt und eine ganz normale junge Frau. Dann wird ihrer beste Freundin etwas Grauenhaftes angetan und darüber verbittert Helena. Die eigentliche Geschichte beginnt 12 Jahre später. Helena jetzt erwachsen, selbstbewusst, hat Karriere gemacht. Und bekämpft unerbittlich die Feinde der Regierung, deren glühende Anhängerin sie ist. Helena hängt ihr Fähnchen nicht nach dem Wind und hat einige Ansichten, bei denen ich ehrlich gesagt die Krise bekomme. Aber sie ist auch ehrlich und tapfer und tritt für das ein, was sie für gerecht hält. Das bewundere ich an ihr.

Mit welchen Herausforderungen/ Problemen wird sie zu kämpfen haben?

Loredana:
Auf jeden Fall ihre Halluzinationen. Doch mit dem Umzug in eine ländliche Gegend wird Elaine plötzlich von unheimlichen Kreaturen heimgesucht, die sie verfolgen und sich später als Dämonen entpuppen. Mit diesem Problem kommen wir auch zu Daikin, den sie in einer Bar kennenlernt. Der attraktive junge Mann scheint ihr die Situation nicht einfacher zu machen, als er ihr sagt sie sei in Gefahr. Er birgt viele Geheimnisse, doch Elaine bleibt nichts anderes, als seine Warnung ernst zu nehmen. 

Monika:
Durch die Intrige einer langjährigen Konkurrentin sieht sich Helena von Heute auf Morgen aus ihrem gewohnten Leben herausgerissen und des Hochverrates angeklagt. Im Folgenden versucht sie alles, ihren Fehler wieder gut zu machen. Denn dass sie einen gemacht hat, leugnet sie ja gar nicht - ich erwähnte ja bereits ihre schonungslose Ehrlichkeit, so ist sie auch gegenüber sich selbst - und möchte ihn wieder gut machen. Dabei wird ihr von äußeren Umständen so mancher Stein in den Weg gelegt. Unter anderem ein Kind, mit dem sie so gar nichts anzufangen weiß. Weiter ist sie durch die Intrige jetzt gleich von zwei Todfeinden umgeben: Ihren ehemaligen Gardeschwestern, die sie jagen, und den Rebellen, die eine so hohe Gardistin wie Helena nur zu gern in die Finger bekommen würden ...

In welcher Welt spielt deine Geschichte?

Lordana:
Auf der Erde im 21. Jahrhundert. Von England nach Schottland bis hin zur Unterwelt. Man bekommt außerdem einen ersten Einblick in die Welt der Götter/Unterweltler. Im nächsten Teil geht die Reise auf dieser Ebene dann tiefer.

Monika:
In unserer Welt in 2016. Allerdings mit einer kleinen Änderung: Ich habe die Geschichte der Welt ab 1466 umgeschrieben. Was wäre, wenn die Heilige Inquistion damals Recht gehabt hat, uns es tatsächlich Hexen gibt? Dieses Wissen war erst nur einer winzigen Elite vorbehalten, die es eifersüchtig hütete. Dann jedoch angesichts der Ermordung Unschuldiger beschlossen zwei Hexen, die Wahrheit öffentlich zu machen: Jede Frau trägt Magie in sich! Wird diese Magie geweckt, wird sie zur Hexe.
Welche Änderungen das alles bewirkt hat - unter anderem tobten jahrzehntelange "Hexenkriege" - wird im Buch nebenbei erzählt. Helenas Geschichte spielt 550 Jahre später in einer Gesellschaft, in der die Vorherrschaft der Frauen über die magielosen Männer selbstverständlich ist Männer die Schwachen sind.

Zitate: 

Loredana:
„Manchmal geleiten einen die irrealsten Dinge zur Wahrheit und nicht zu dem, was man sich wünscht“ - Elaine
Monika:
Gerechtigkeit muss für jeden da sein. Ob groß oder klein, mächtig oder schwach, Frau oder Mann: Man kann sich nicht aussuchen, für wen die Gerechtigkeit da sein soll und für wen nicht. Man muss zu dem stehen, der man ist und stets versuchen so zu handeln, wie der Mensch, der man sein möchte. Nur so wirst du es eines Tages schaffen, der Göttin ohne Scham gegenübertreten zu können.“

Ich danke euch das ihr bei meiner Aktion mit gemacht habt <3 

Jetzt seid IHR dran! Welches Buch hat im ersten Kampf überzeugt?
 Schreibt es mir entweder hier in den Kommentaren oder auch bei meinem Facebookpost!
Und denkt daran: Es kann leider nur einen Gewinner geben! Ich weis, es ist schwer, aber die Autoren wissen auf was sie sich da eingelassen haben ;) Teilnahmeschluss ist der 04.12.2017


Gewonnen hat: Gabi Rüther

Kommentare:

  1. Lorendana Bursch auch wenn hier meine wahl mehr als schwierig fällt :-(
    LG jenny

    AntwortenLöschen
  2. Die Entscheidung fällt mir mehr als schwer, weil beides so interessant klingt! Aber ich entscheide mich für Loredana Bursch.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.