>

Dienstag, 9. Januar 2018

#8 Book Fight



Was ist das? 

AUTOREN treten gegeneinander mit ihren Büchern an. Ich stelle jedem die gleichen Fragen. Jetzt kommt IHR ins Spiel! Stimmt anhand der Fragen ab, welches Buch euch in diesem Fight mehr begeistern konnte. Sobald der Gewinner-Autor fest steht, wird unter ALLEN die für diesen Autor gestimmt haben, eine Überraschung verlost. Das können EBOOKSPRINTS oder GOODIEBAGS sein. Was es sein wird, erfahrt ihr aber erst wenn der Gewinner bekannt gegeben wird ;)
Es gibt nur EINE Regel: Ihr MÜSST euch für einen der Autoren entscheiden! 


Heute heißt es:
Heike Oldenburg
Elea Brandt




vs.

Viel Glück!






Um was geht es bei deinem Buch?

Elea: 
In der Wüstenmetropole Ghor-el-Chras bestimmen Intrigen, Gewalt und Korruption das Leben der Menschen. Während der verbitterte Assassine Varek mit den Dämonen seiner Vergangenheit ringt, muss sich die Straßendirne Idra gegen den Hunger und ihren brutalen Zuhälter behaupten. Der Tod eines Alchemisten und eine Mordserie im Armenviertel zwingen die beiden gescheiterten Helden zur Zusammenarbeit und führen sie auf die Spur eines grausamen Kultes, der mehr als ein Blutopfer verlangt.

Heike:
Es geht, kurz gesagt, um die Suche nach Antworten auf die Fragen: Was ist mit Liams Eltern wirklich passiert, die vor zehn Jahren bei einem verheerenden Angriff verschwunden sind? Was hat es mit der "Blume von Astarva" auf sich, und was wusste Liams Vater darüber? Warum ist Liams Bruder Ryan wirklich stumm und was stimmt eigentlich nicht mit Liam? Das Buch entführt den Leser in eine Welt voller Geheimnisse, viele davon düster und verworren und in all dem findet sich der siebzehnjährige Liam wieder - der eigentlich nur normal sein will, aber es nicht ist. Er trifft Entscheidungen, die ihn dazu bringen, seine Komfortzone zu verlassen und herauszufinden, was wirklich in Valarys vorgeht. Und schlussendlich auch in ihm selbst. Es geht um das Leben und den Tod und was dazwischen passiert, gespickt mit viel Magie, eigenen Legenden und einer neuen Welt voller bekannter und unbekannter Kreaturen. Und natürlich um eine außerdem auch noch sehr wichtige Frage: Was wünscht man sich, wenn man nur einen einzigen Wunsch frei hat, aber vor vielen sehr bedrohlichen Herausforderungen steht?

Warum sollte man dein Buch unbedingt lesen?

Elea:
„Opfermond“ ist ein ungewöhnlicher Genre-Mix aus Thriller und Fantasy mit tiefgründigen Charakteren und einem verstrickten Plot voller Verschwörungen und Intrigen. Wer auf komplizierte Antihelden, unerwartete Wendungen und blutige Geheimnisse steht, wird sicher auf seine Kosten kommen.
Heike:
Mein Buch erzählt eine Geschichte, die mehr ist, als nur ein Kampf Gut gegen Böse oder eine Reise durch eine magische Welt. Es geht um die einzelnen Figuren und die ganzen Abstufungen von Grau die zwischen Schwarz und Weiß wirklich liegen. Es ist eine spannende Erzählung von allem, was uns Menschen ausmacht, und ich denke, jeder wird sich hier und da in dem Buch und seinen Figuren wiedererkennen, Dinge infrage stellen oder Neues entdecken. Die Geschichte wird die Leser in eine Welt mitnehmen, die sie vielleicht auf die Probe stellen wird.

Erzähl uns was über deine Hauptprotagonistin ?

Elea:
Varek ist Auftragsmörder wider Willen. Ein Fehler aus seiner Vergangenheit kettet den ehemaligen Leibwächter an den Assassinen-Orden der „Unbestechlichen“ und zwingt ihn, in seinem Namen zu morden. Als er angeworben wird, einen Mord aufzuklären statt zu begehen, willigt er augenblicklich ein – nicht wissend, was ihn dabei erwartet.

Heike:
Liam ist siebzehn, hat einen Zwillingsbruder namens Ryan, der stumm ist seit dem Angriff auf ihre Heimat, und dessen Aussehen sich stark von dem normalen Durchschnitt in Valarys unterscheidet. Seine Haare sind schneeweiß und seine Augen silbrig. Er hat außerdem einen sehr hellen Teint und wird auch deswegen von sehr vielen gemieden und mit Misstrauen bedacht. Er ist ein stiller, recht einsamer Junge und nicht der typische Superheld. Er ist nicht mutig, wenn er es nicht sein muss und ist lieber für sich. All das muss er aber durch Entscheidungen, die er trifft, ablegen. Plötzlich steht er vor Herausforderungen und Aufgaben, denen er nicht gewachsen zu sein scheint. Seine magischen Fähigkeiten bringen ihn in Gefahr und er steht schließlich vor neuen Entscheidungen, die ihn von allem entfernen, was er kennt. Er kommt plötzlich in die Situation, dass er verfolgt und gejagt wird, was beängstigend ist, wenn man ganz auf sich gestellt ist, und er muss aus sich selbst herauswachsen und zu jemandem werden, der er noch nicht ist. Es ist eine spannende Entwicklung und ich denke, man kann sich gut mit ihm identifizieren, wenn man es im Leben auch nicht immer leicht hatte.

Mit welchen Herausforderungen/ Problemen wird sie zu kämpfen haben?

Elea:
Vareks größter Gegner ist er selbst. Er kämpft gegen seine Schuldgefühle, gegen die Schatten der Vergangenheit und vor allem gegen eine Gesellschaft, die nur Geld und Macht belohnt, jede Form von Mitgefühl als Schwäche ansieht. Zudem brodelt unter der Oberfläche eine Bedrohung, die Varek nicht zu erahnen vermag und die ihm alles abverlangen wird.
Heike:
Liam wird von den meisten Menschen in Valarys, denen er begegnet, verachtet. Er sieht nicht aus wie sie, er verhält sich nicht wie der normale Durchschnitts-Jugendliche und er ist nicht besonders mutig. Das macht ihn für Außenstehende zu einem beliebten Ziel für Gehässigkeiten. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs, denn er hat bald schon ganz andere Probleme. Magie ist in dem Land Valarys seit dem Krieg vor zehn Jahren verboten. Wer sie unerlaubt ausübt, wird in den Kerker geworfen und verfolgt. Liams magische Fähigkeiten sind jedoch über dem, was geduldet wird und nach ein paar schicksalhaften Entscheidungen werden die Magierjäger des Königs auf ihn aufmerksam. Das bringt ihn von Ärger in echte Gefahr, die nicht nur ihn betrifft, sondern auch seinen Bruder und seine Großeltern. Aber er wird herausfinden, dass das noch nicht alles war, was ihn zu erwarten hat. Liams Erbe und das, was noch in ihm steckt, macht ihn noch weit gefährlicher als einen bloßen Magiebegabten.

In welcher Welt spielt deine Geschichte?

Elea:
Ghor-el-Chras ist ein raues Pflaster, eine orientalische Stadt beherrscht von der Kirche eines Blut- und Kriegsgottes. Während die Reichen in Luxus schwelgen, kämpfen die Armen jeden Tag ums Überleben. Wer nicht gehorcht, will schnell zum Gejagten. 
Heike:
Die Geschichte spielt in Valarys, einem Land zwischen den Nachbarländern Vigard im Norden, Sudres im Osten, Ostrina im Süden und Kolkrea im Westen. Die Nachbarländer beherbergen alle möglichen Kreaturen wie Elfen, sogenannte Wurr, also katzenähnliche humanoide Wesen, und viele mehr. Es liegt quasi in der Mitte dieser Welt und vor zehn Jahren, als der König einen Krieg gegen das eigene Volk führte, wurden die Handelsbeziehungen und die Grenzen geschlossen. Das Land ist sozusagen abgeriegelt, hat keine großartigen Verbindungen mehr nach außen. Im Inneren tobt ein stetiger Kampf der Bevölkerung gegen die sogenannte Schwarze Garde, die Eliteeinheit des Königs, die unerlaubte Magiewirker stellt und einsperrrt. Die meisten dieser Leute kommen in den Turm auf der Insel Velgrys. Niemand weiß, was man dort mit ihnen macht, sicher ist nur, dass niemand je zurückkehrt. Aufstände werden blutig niedergeschlagen. Es ist ein Leben unter Furcht und Gewalt. Magierjäger, Kopfgeldjäger die auf magisch Begabte Jagd machen, streifen durch das Land und verfolgen jeden, der der Schwarzen Garde entkommt. Sie sind gnadenlos. Dabei war Valarys bis vor kurzem noch eine Hochburg der Magie, ein Land des Fortschritts und der besten Akademien und Universitäten, die man sich im magischen Bereich vorstellen kann. Warum der König plötzlich einen anderen Weg einschlug, muss noch herausgefunden werden. Sicher ist nur: Jemand mit Liams Fähigkeiten und seiner Begabung ist dem König ein potenzieller Dorn im Auge.

Zitate: 

Heike:


Elea:


Auch Euch danke ich, dass ihr bei meiner Aktion mit gemacht habt <3 
Jetzt seid IHR dran! Welches Buch hat im ersten Kampf überzeugt?
 Schreibt es mir entweder hier in den Kommentaren oder auch bei meinem Facebookpost!
Und denkt daran: Es kann leider nur einen Gewinner geben! Ich weis, es ist schwer, aber die Autoren wissen auf was sie sich da eingelassen haben ;) Teilnahmeschluss ist der 15.01.2018



Gewonnen hat: Heike Oldenburg :D
Die 5 Ebooks gehen an:
Franzi Manteuffel
Manuela Pfleger
Sabrina Möller
Carolin Hackfurth
Franziska Hörhold

Herzlichen Glückwunsch! 

Kommentare:

  1. Also ich würde zu dem Buch von Heike Oldenburg greifen. Es klingt sehr spannend 😃

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Denise,

    die Idee, die Werke zweier Autoren gegeneinander antreten zu lassen, finde ich recht innovativ und habe gebannt den "Fight" verfolgt. Mich persönlich spricht "Die Blume von Astarva" von Heike Oldenburg mehr an, da mir Geschichten mit Außenseitern in der Hauptrolle gefallen. Ich verspreche mir von dem Buch eine fantastische Geschichte in einer magischen, komplexen Welt und Figuren, die einem an Herz wachsen. Der Klappentext klingt sehr spannend und verspricht eine Geschichte voller Abenteuer und Geheimnissen, die es zu lüften gibt.

    Liebe Grüße
    Violetta

    https://wispertraeume.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. ich bin für: Astarva von Heike Oldenburg!
    LG jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Denise,

    wann gibst du den Gewinner dieses Book Fights bekannt?

    Liebe Grüße
    Violetta

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.