>

Dienstag, 27. März 2018

#19 [ Book Fight ]



Was ist das? 

AUTOREN treten gegeneinander mit ihren Büchern an. Ich stelle jedem die gleichen Fragen. Jetzt kommt IHR ins Spiel! Stimmt anhand der Fragen ab, welches Buch euch in diesem Fight mehr begeistern konnte. Sobald der Gewinner-Autor fest steht, wird unter ALLEN die für diesen Autor gestimmt haben, eine Überraschung verlost. Das können EBOOKSPRINTS oder GOODIEBAGS sein. Was es sein wird, erfahrt ihr aber erst wenn der Gewinner bekannt gegeben wird ;)

Es gibt nur EINE Regel: Ihr MÜSST euch für einen der Autoren entscheiden! 


Heute heißt es:


Julia Zieschang

Mary Cronos


vs.

Viel Glück!




Um was geht es bei deinem Buch?

Julia: 
In "Königsblau" geht es einmal um Rosalie, die auserwählt wird, die neunte Ehefrau von Bluebeard zu werden. Alle seine vorherigen Frauen sind bisher auf äußerst mysteriöse Weise verschwunden, denn Bluebeard umgibt ein sehr blutiges Geheimnis, das – sollte Rosalie es lüften – sie das Leben kosten könnte.
Dann geht es noch um die Königstochter Claire, die von ihrer eigenen Mutter verflucht wurde und nun aussieht wie ein altes Mütterchen. Sie versucht alles, um den Fluch zu brechen und da kommt ihr der attraktive Jäger Ric - der Rosalies Bruder ist und versucht, diese aus Bluebeards Festung zu befreien - genau recht.


Mary:
In Houston Hall geht es um ein großes Geheimnis, schottische Mythologie, eine tragische Familiengeschichte und große Gefühle. Anthony Houston, seines Zeichens erfolgreicher Anwalt in Edinburgh, kehrt auf den elterlichen Landsitz zurück, als seine Familie auf grausame Weise getötet wird. Er will herausfinden, wer für diese Tragödie verantwortlich ist. Doch die Angst davor, ebenfalls im Visier des Täters zu stehen, lässt ihn zu einem anderen, einem vergrämten, paranoiden Menschen werden, der niemanden mehr an sich heranlässt. Bis Mary plötzlich vor seiner Tür auftaucht und sich als neues Dienstmädchen bewirbt. Sie stellt sein Leben auf den Kopf – und bringt seine Ermittlungen in Schwung. Aber vor allem konfrontiert sie ihn mit einer Wirklichkeit, die jenseits seines rational denkenden Verstandes liegt.

Warum sollte man dein Buch unbedingt lesen?

Julia: 
Zum einen weil es eine Märchenadaption von "Blaubart" ist und damit endlich mal kein bekanntes Märchen, das man schon gefühlt in tausend anderen Adaptionen gelesen hat. Und zum anderen, weil es richtig schön schaurig ist. ABER: Es gibt auch Blumenelfen! Ich sag euch, die winzigen Wesen mit den piepsigen Stimmchen werden euch verzaubern.

Mary:
Houston Hall kann man nicht einfach in eine Schublade stecken. Es ist voller Geschichte und Mythologie, voller Drama und Spannung, voller Knistern, Gefühl und Humor. Und ab und an pathetisch – wenn ich meiner Lektorin Glauben schenken darf. Aber vor allem ist es für mich voller Wunder und Zufälle. Die reale Geschichte Dirletons hat schaurig viele Parallelen mit den Teilen der Geschichte, die ich mir ausdachte, bevor ich auch nur von der Existenz Dirletons wusste. Für mich der Beweis, dass diese Geschichte einfach erzählt werden musste.

Erzähl uns was über deine Hauptprotagonistin:

Julia: 
Rosalie ist sehr neugierig und ungestüm, ein echter Wildfang. In Bluebeards Festung gibt es einige Geheimnisse zu ergründen und Rosalies Neugier ist geweckt. Doch genau das wird sie in Lebensgefahr bringen.
Claire ist die verwöhnte Prinzessin, der es zunächst schwer fällt, sich auf so eine lange Reise zusammen mit Ric zu begeben, bei der nicht nur das kalte Schneewetter für widrige Umstände sorgt. Es lauern auch viele Gefahren wie Plünderer etc. Nach und nach lernt Claire jedoch über sich selbst hinauszuwachsen.  

Mary:
Die erste Hälfte meines Buches steht ganz im Zeichen Anthony Houstons. Ich habe ihn Euch schon vorgestellt. Er ist anfangs nicht gerade der sympathischste Schotte. Und doch muss man ein kaltes Herz haben, wenn man nicht mit ihm mitfühlen kann. Auch wenn er nach außen kalt und unnahbar erscheint, ist er doch ein zutiefst leidenschaftlicher, engagierter Mensch, der alles tun würde, um die Menschen zu schützen, die er liebt.
In der zweiten Hälfte des Buches verschließen sich Euch die Türen zu Anthonys Gedanken und stattdessen lernt ihr Mary besser kennen. Sie trägt ein Schicksal mit sich, das dem von Anthony in nichts nachsteht. Doch sie hatte die Chance, im Laufe der Jahre die Schatten ihrer Vergangenheit zu überwinden und stark und mit einem Lächeln auf den hübschen Lippen aus ihnen hervorzugehen. Zumindest glaubt sie das, bis die Schatten sie einholen.

Mit welchen Herausforderungen/ Problemen wird sie zu kämpfen haben?

Julia: 
Claire und Rosalie sind beide starke und unabhängige Frauen, was aber in der Märchenwelt nicht so gerne gesehen wird. Sie wollen beide keine Beschützer, sondern kämpfen für ihr Glück. Claire kämpft darum, ihre alte Schönheit wiederzuerlangen und damit ihr altes Leben am Palast und Rosalie kämpft um ihre Freiheit, um Bluebeards Fängen zu entkommen.


Mary:
In diesem Sinne spricht der Untertitel die größte Herausforderung von Anthony und Mary aus: Die Schatten ihrer Vergangenheit. Das Geheimnis der Familie Houston und der Fluch, der auf ihr zu lasten scheint. Das Unglück, das Trauer, Schmerz und Angst über das Anwesen hat fallen lassen. Und dann sind da noch diese verwirrenden Gefühle füreinander, die beide so gar nicht gebrauchen können, denn Vertrauen ist etwas, das weder Anthony noch Mary leichtfertig anderen entgegenbringen.

In welcher Welt spielt deine Geschichte?

Julia: 
"Königsblau" spielt in einer historischen Märchenkulisse. Es gibt Berge, Wälder, Dörfer, einen Palast und Bluebeards Festung. Und magische Blumen für die Blumenelfen.

Mary:
Houston Hall ist zugleich der Titel und der Ort des Geschehens: Ein klassisch schottisches Anwesen nord-westlich des kleinen Orts Dirleton. Nah genug am Firth of Forth, um die Nordsee zu hören, und nah genug an Edinburgh, um nicht in völligem Niemandsland zu liegen. Zeitlich spielt es nicht so ganz zu unserer Zeit, sondern in den 60ern des vorigen Jahrtausends (was weiter weg klingt, als es ist). 

Zitate: 

Julia: 




Mary:

Wo Licht ist, ist auch Schatten – sagt man.
Doch scheint niemand recht bedacht zu haben,
Dass so ein Licht sehr wohl alleine strahlen,
Doch Schatten nicht von selbst sein kann.


Danke, dass ihr bei meiner Aktion mit gemacht habt <3 
Jetzt seid IHR dran! Welches Buch hat im ersten Kampf überzeugt?
 Schreibt es mir entweder hier in den Kommentaren oder auch bei meinem Facebookpost! (An alle die hier Anonym kommentieren, schreibt mir wenn ihr wollt, bitte eine Mail Adresse dazu, damit ich euch im Falle eines Gewinnes benachrichtigen kann)
Und denkt daran: Es kann leider nur einen Gewinner geben! Ich weis, es ist schwer, aber die Autoren wissen auf was sie sich da eingelassen haben ;) Teilnahmeschluss ist der 02.04.2018



Kommentare:

  1. Guten Morgen!!! Da hast du Mal wieder zwei herausgesucht, die ich beide genial finde, und beide Bücher befinden sich auf meinem Sub! Deshalb entscheide ich mich für Mary und Houston Hall...da bin ich ein bisschen neugieriger drauf😍😍

    AntwortenLöschen
  2. Man das ist ja wieder schwer, beide Bücher würde ich sofort lesen.
    Aber ich bin Fan schottischer Mythologie und stimme für Houston Hall.

    Grüße Kerstin
    buchfreund@freenet.de

    AntwortenLöschen
  3. Ganz klar "Houston Hall" von Mary Cronos.��

    AntwortenLöschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.