Mittwoch, 12. Juli 2017

Buchvorstellung: Chosen - Die Bestimmte & Chosen - Das Erwachen + Leseproben + Rezensionen

KAUFEN


Inhalt:

Zwei verfeindete Clans, die sie auf ihre Seite ziehen wollen. Ein Internat für Schüler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, das ihr vorkommt wie ein Gefängnis.Und ein Junge, den sie mehr liebt, als gut für sie ist. Zwischen Liebe und Verrat, Lüge und Verschwörung muss Emma die Wahrheit finden. So schnell wie möglich sonst werden sie sie kriegen. 
Und töten.






KAUFEN

Inhalt

Wenn deine Erinnerungen manipuliert wurde, alle, die dir die Wahrheit sagen möchten, verschollen oder tot sind - wie kannst du dann ihre Lügen durchschauen?
~EMMA~

Wenn du nachts auf einer Parkbank aufwachst und feststellst, dass du weder deinen Namen noch deine Vergangenheit kennst - wie kannst du dein Gedächnis zurück bekommen?
~AIDEN~


Wenn deine Tochter in den Fängen eines mächtigen Psychopathen ist, der nicht wissen darf, dass du noch lebst - wie wirst du es schaffen, sie zu befreien?
~JACOB~


Leseprobe zu Chosen - Die Bestimmte


Aidans Gabe
Sonnenstrahlen bahnen sich geschickt ihren Weg durch die
Blätter des Walnussbaumes. Er sitzt auf der Bank, den Kopf
in den Nacken geworfen und auf seinem Gesicht fechten Licht
und Schatten einen stummen Kampf.
»Du kannst auch Dinge durch Gedanken bewegen?«, frage
ich.
Aidan hebt den Kopf und lächelt. Ich meide seinen Blick
und warte auf die Antwort.
»Würde dir das gefallen, Emz?«
Sein herber Duft lässt mich schwindeln. Er ist eindeutig
zu nahe. Ich rutsche zur Seite.
»Du wolltest mein Lehrer sein. Und dementsprechend
solltest du dich auch verhalten.«
Er grinst breit. »Bist du dann meine brave Schülerin?«
Rasch stehe ich auf, um zu gehen.
Doch er zieht mich an meinem Arm zurück.
»Okay. Schon gut. Ich bin ein Elementarkinetiker.«
Ein was? Er deutet in die Krone des Baumes über uns.
Langsam gleitet mein Blick über die zerfurchte Rinde nach
oben. Die grünen Schalen der Nüsse sind noch nicht aufgeplatzt,
aber es kann nicht mehr lange dauern. Zwischen den


Zweigen lugt ein wolkenloser Himmel hervor.
»Bei unserer ersten Begegnung hast du dort oben gesessen
und geweint.«
»Und?« Will er sich jetzt über mich lustig machen?
»Was hat dich dazu gebracht, nach unten zu sehen?«
»Keine Ahnung. Ich glaub, ein Windstoß hat mir ein paar Wassertropfen ins Gesicht …« Mein Herz klopft plötzlich
schneller. »Das warst du!«
Er nickt zufrieden. »Ja. Ich kann die Elemente Feuer, Luft

und Wasser beeinflussen.«

Leseprobe Chosen - Das Erwachen

Schatten

Neun Tage hat es gedauert.
Neun Tage, in denen ich vor keinen Drohbotschaften und Anfeindungen mehr Angst haben musste, mittags zusammen mit Faye bei Brandons Clique am Tisch saß, von Ian angelächelt wurde und das Lächeln erwiderte.
Dann kommt der Abend, an dem ich erkenne, dass Feindseligkeiten der anderen Raben mein geringstes Problem gewesen sind.
Angefangen hat es mit dem verdammten Regen.
Ein sanftes Klopfen an meinem Fenster.
Lass mich rein.
Ich schaue von meinem Geschichtsbuch auf. Durchsichtige Wasserperlen gerinnen zu einem glänzenden Mosaik unterdrückter Tränen. Und da spüre ich ihn. Ich atme den unverwechselbaren Duft seiner Haut, so verführerisch nah, dass sich meine Haare im Nacken aufrichten. Mein Herz klopft mir bis zum Hals und ich warte, lausche dem Klang seiner Schritte, einzig unterbrochen von dem Prasseln, das immer stärker wird.
Aidan, Aidan, Aidan trommelt es an das beschlagene Glas.
Er ist zurück. Callahan, der seit Wochen durch ganz Europa fährt, muss endlich seinen Sohn gefunden haben. Ich halte den Atem an und spüre einen Lufthauch, der über meinen Nacken streicht. Dann fühle ich seine Fingerspitzen. Kleine Feuerzungen auf meiner Haut, die glühende Kreise über meinen Hals bis zu meinen Wangen malen. Wie gelähmt sitze ich an meinem „Mädchen starrt mit weit aufgerissenen Augen zurück. Moment mal. Müsste er sich nicht auch darin spiegeln? Mit einem Ruck fahre ich herum.

Und sehe ein leeres Zimmer.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Seitenaufrufe