Donnerstag, 23. März 2017

Cheetah Manor – Das Erbe

Eine packende Gestaltenwandlergeschichte vor der Kulisse einer Südstaatenplantage.
Von der Besteller Autorin Melissa David


Taschenbuch: 308 Seiten
Verlag: Independently published 
ISBN-10: 152050778X
ISBN-13: 978-1520507781
Preis: TB 9,99€ / Kindle Edition 2,99€ (KU)



"Jede Frau hat ihren Preis. Ich werde deinen herausfinden und dafür sorgen, dass du Cheetah Manor so schnell wie möglich wieder verlässt.“

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Sarah und Darren geschrieben.
Sarah ist am nach dem Tod ihres Bruder Alex und ihrem Ehemann Brain am Boden zerstört. Kurz darauf steht ein Anwalt aus Louisiana vor der Türe, der ihr eine Verzichtserklärung für ihr Erbe unter die Nase hält. Sarah ist hin und hergerissen, weis sie doch das die Ehe nur auf dem Papier bestanden hat, jedoch wenn sie das Erbe nicht annimmt kann sie ihr Elternhaus in München nicht mehr halten - und das kam nicht in Frage. Sie nimmt das Erbe an und steigt in das Flugzeug ohne zu Ahnen was und vor allem wer sie in Louisiana erwartet.
Als sie einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur kommt, wird ihr von unerwarteter Seite Hilfe angeboten. Wird Sarah auf das Angebot eingehen oder ist es besser, Cheetah Manor für immer zu verlassen?
Ich muss vorweg sagen das ich dieses Buch als Testleser auf seinen Weg begleiten durfte. (was jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung hat) 

Das Cover ist der Wahnsinn. Die Farbe und die Schrift sind sehr gut gewählt. Es passt einfach perfekt zu diesem Buch.
Ich muss gestehen das ich, als ich mich bei Melissa als Testleser beworben hatte, wirklich große Erwartungen hatte, da ich ihre Vampirreihe – Kruento schon liebte und ich mir nicht sicher war ob Melissa den Sprung zwischen Vampir und Gestaltenwandler schaffen würde. Aber sie hat es geschafft! Melissa ist für mich eine wahnsinnig talentierte Autorin. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen.
Auch dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt und mich nicht mehr losgelassen. Es verfolgte mich sogar beim Einschlafen. Und das haben bisher nur 2 Bücherreihen geschafft! Dafür möchte ich der Autorin nochmal danken. 

Sarah ist eine taffe und mutige Frau die mit beiden Beinen im Leben steht. Ich fand sie auf Anhieb sympathisch. Vor allem hat mir gefallen das sie nicht alles hinnahm was Brain so sagte obwohl er ihr mächtig Angst einjagte.
Mit Darren bin ich noch nicht wirklich warm geworden, aber er bekommt in Teil zwei ja nochmal eine Chance dazu ;) Er mag Dinge nicht, die er nicht kontrollieren kann, deshalb wollte er auch Sarah so schnell wie möglich loswerden und das um jeden Preis!
Die quirlige Rayna und der nette Eric, hatten sich auch direkt in mein Herz geschlichen.
Auch fand ich die Schilderung von der Arbeit auf der Baumwollplantage in Louisiana sehr interessant.
Man merkte das sich Melissa viele Gedanken bei diesem Buch gemacht hat.
Ich fand es zwar nicht so actionreich wie ich es von anderen Bücher diese Genres gewohnt war, und doch könnt ich mir die Geschichte nicht anders vorstellen. Es passt einfach, Cheetah Manor hat seinen ganz eigenen Charme. Wer Stories rund um Gestaltenwandler liebt, muss auch dieses Buch einfach lesen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Seitenaufrufe